Alexanderplatz in Berlin - Der Sozialstaat gehört allen!

Weiter

„Menschen in Armut und Wohnungsnot haben ein Recht auf Wohnen, Arbeit, Gesundheit! In Deutschland sind nach Schätzungen der BAG Wohnungslosenhilfe e.V. ca. 223.000 Menschen wohnungslos, 20.000 von ihnen leben ganz ohne Unterkunft auf der Straße.“

DAS war das, auf das aufmerksam gemacht werden sollte, am Donnerstag, dem 23. September 2010 auf dem Berliner Alexanderplatz.

Neben Gesprächsrunden und Theateraufführungen traten auch Gaby und Ingo dort auf. Vor Ort auch viele Betroffene, mit wenig materiellem Besitz, aber gerade die brachten Gaby und Ingo so viel Sympathie und Herzenswärme entgegen. Da wurde getanzt und mitgeklatscht. Kurzzeitig standen sie nebeneinander, die Wohnungslosen und der Banker, die Alkoholikerin und die Bürokauffrau, arm und reich, mit dem gemeinsamen Interesse an der Musik. Lieder wie „Berührung“ und die „Mokka Milch Eisbar“ erinnerten an frühere, für viele der Anwesenden, bessere Zeiten. Ein Auftritt, der besonders unter die Haut ging. ICH fuhr nach der Veranstaltung „nach Hause“. Viele der Anwesenden konnten das nicht! Gut, dass es Menschen und Vereine gibt, die darauf aufmerksam machen. Lobenswert, dass sich Gaby und Ingo auch dafür engagieren.

Reno Engel



© Gaby Rueckert 2017