"Maxi"-Abend im "Minilibris"

Es war, wenn auch, oder gerade weil, im kleinen Kreis, ein ganz großer Abend im „Minilibris“, mit liebevoller Bewirtung durch die Gastgeber und wieder einmal neuen „Geschichten die das Leben schreibt“.
Ein Abend, nicht von Gaby und Ingo „für das“ sondern Gaby und Ingo „mit“ dem Publikum.

Die humorvollen Begebenheiten zwischen den Titeln wurden belustigend aufgenommen und bestätigt, die 22-jährige Ehe zwischen Gaby und Ingo von einem Paar im Publikum, mit 60 Jahren, weit überboten. Einig waren sich alle über das Rezept dafür, ab und zu „Fangen wir noch mal an“ und nichts ist selbstverständlich, man muss etwas dafür tun.
Ein Abend nicht nur mit „Berührung“ sondern auch „Rührung“ auf beiden Seiten, nachdem Gaby nach „Die Rose“ eine solche erhielt...

Verständlich, dass nach der Frage, nun ein fröhliches Lied, oder ein etwas ernsteres, die Antwort aus dem Publikum kam: „Beides“.
Einer der Höhepunkte für mich, die „Einschlafstörungen“ bei „Gute Nacht“, dem Abschiedstitel des Abends. Wer singt was, wo sind wir im Text, Belustigung auf beiden Seiten. Wichtig aber ist, es wurde nicht übereinander, sondern miteinander gelacht.
Gaby und Ingo, Leute, wie Du und ich...

„Bücher schenken Freude“, so ein Plakat im „Minilibris“. Auch Musik schenkt Freude, und besonders die von Gaby und Ingo.

R.Engel


© Gaby Rueckert 2017